Negativtrend abgewendet: Neuer Höchststand im PropTech-Sektor – PropTech-Übersicht Juli 2019

Nikolai Roth Allgemein, Infografiken Leave a Comment

ANZAHL PROPTECH-UNTERNEHMEN IN DEUTSCHLAND
0
UND ES WERDEN VON WOCHE ZU WOCHE MEHR!

Nach dem überraschenden Rückgang der Unternehmenszahlen im PropTech-Sektor bei der letzten Erhebung geht es nun wieder bergauf: Im Vergleich zum April 2019 ist die Zahl der Unternehmen um 8,3 % angestiegen. Nach Zuwachsraten im zweistelligen Bereich ist dies eine klare Verlangsamung des Branchenwachstums. Dennoch zähle ich für den Juli 2019 erstmals mehr als 300 PropTechs – 313, um genau zu sein. 24 Unternehmen mehr als im April. Damals betrug die Gesamtzahl 289.

Die Übersicht als Download: PropTech Übersicht Juli 2019

PropTech wieder auf Wachstumskurs – mit Wert oberhalb der 300-Marke

Bei der vergangenen Erhebung der PropTech-Übersicht im April 2019 habe ich erstmals in der Geschichte von PropTech eine Abnahme der Unternehmenszahl feststellen müssen. Der Fluch ist durch zahlreiche Neuzugänge in die Übersicht seitdem allerdings gebrochen. Mit einer Zuwachsrate von 8,3 % geht es nun wieder munter bergauf für die Digital-Unternehmen in der Immobilienbranche.

Hierbei wurde nicht nur die Trendwende verhindert, sondern sogar der Höchststand aus dem September 2018 übertroffen. Damals zählte ich genau 300 Unternehmen, die als PropTechs zu bewerten waren. Im Vergleich mit diesem Wert beträgt das Branchenwachstums in der absoluten Unternehmenszahl 4,3 %.

Trotz der deutlichen Zunahme dieses Wertes, sind jedoch auch wieder ein paar Konsolidierungen vorzufinden. Im Folgenden gebe ich einen Überblick zu Neuzugängen und Streichungen in der PropTech-Übersicht.

Neu dabei:

  • Finexity (Crowdfunding und Portfolio)
  • iDwell (Immobilienverwaltung)
  • cozyo (Immobilienbewirtschaftung)
  • cunio (Immobilienbewirtschaftung)
  • thingOS (Smart Home/Home Services)
  • framence (Immobilienbewirtschaftung)
  • mapmo (Visualisierung)
  • plantobuild (Bauprojekte)
  • goliving (Immobilienbewirtschaftung)
  • dabbel (Immobilienbewirtschaftung)
  • building minds (Immobilienbewirtschaftung)
  • diconnex (Immobilienbewirtschaftung)
  • stegimondo (Bauprojekte)
  • karma (Immobilienbewirtschaftung)
  • recogizer (Immobilienbewirtschaftung)
  • quivalo (Immobilienbewirtschaftung)
  • immocheckout (Maklertools)
  • synavision (Immobilienbewirtschaftung)
  • ementalist (Immobilienverwaltung)
  • solutience (Immobilienbewirtschaftung)
  • plancraft (Immobilienverwaltung)
  • dotscene (Visualisierung)
  • pinestack (Smart Home/ Home Services)
  • ener-IQ (Immobilienbewirtschaftung)
  • bluelab (Immobilienbewirtschaftung)
  • immobilienbot (Makler-Tools)

Diese Unternehmen sind raus:

  • 9 flats (Temporäre Vermietung)
  • redline 3D (Visualisierung)
  • service partner one (Immobilienbewirtschaftung, wurde von Kärcher übernommen)
  • dihva (Smart Home/ Home Services)

Weiteres:

  • allmyhomes scheint smartexposé übernommen zu haben. Die smartexposé Website leitet zu allmyhomes weiter.
  • Wibutler wurde durch Viessmann übernommen. Die Website ist jedoch noch erreichbar.
  • 123Makler wurde durch Planet Home übernommen. Auch die Website von 123Makler ist weiterhin erreichbar.

Abflachen des Wachstums im PropTech-Sektor

Das erneute Zulegen der Unternehmen im PropTech-Sektor ist ein beruhigendes Signal für die junge Branche. Und eine Wachstumsrate der absoluten Unternehmensanzahl um 8,3 % ein klasse Wert. Denn schaut man sich diesen über die vergangenen Perioden hinweg an, ist zu erkennen, dass Zuwachsraten im einstelligen Prozent-Bereich auch für das dynamische PropTech-Feld durchaus Standard ist. Wie die folgende Grafik zeigt, waren Raten über 20 % nur 2018 gegeben. Lediglich zwischen III/2017 und IV/2017 trat ebenfalls eine zweistellige Wachstumsrate auf.

Historisch betrachtet folgte die Negativ-Entwicklung im ersten Quartal 2019 direkt auf einen massiven Hype. Trotz dieses kurzen Knicks hat sich die Anzahl der digitalen Mitspieler in der Immobilienbranche zum heutigen Stand aber mehr als verdoppelt. Seit der ersten Erhebung in III/2016 ist die Gesamtanzahl der Unternehmen um 116 % gestiegen. Für alle zwölf Quartale, zwischen der ersten Übersicht und der heutigen, bedeutet dies im Mittel ein Wachstum von 9,7 %. Dieser Wert liegt somit noch knapp im einstelligen Prozentbereich.

Immobilienbewirtschaftung ist das Zugpferd des Wachstums

Das wohl bedeutendste Tätigkeitsfeld im PropTech ist nach heutigem Stand die Immobilienbewirtschaftung. Mit gleich 14 Neuzugängen im Juli 2019 trägt dieses das Wachstum beinahe allein. Mehr als die Hälfte der Neuzugänge entfällt auf diese Kategorie. Entsprechend stark fällt auch die Zunahme der Player auf diesem Feld aus: Nach Abzug von Service Partner One (von Kärcher aufgekauft) und Umzug von Space Datist ins passendere Feld „Dokumente und Daten“, wuchs die absolute Anzahl von Unternehmen hier von 24 auf 36 oder um 50 %.

Damit ist Immobilienbewirtschaftung das zweitgrößte Tätigkeitsfeld in der PropTech-Übersicht. An der Spitze steht bei dieser Erhebung Immobilienverwaltung (37 Unternehmen). Auch dieses Feld hat im vergangenen Quartal kräftig zugelegt, um vier Zähler. Der Spitzenreiter in der April-Ausgabe der PropTech-Übersicht hat zwar ebenfalls einen Zähler dazubekommen, Smart Home & Home Services liegen mit seinen 36 Unternehmen jedoch nur noch mit Immobilienbewirtschaftung gleichauf.

Zurückgegangen sind in dieser Ausgabe der PropTech-Übersicht lediglich „Temporäre Vermietung“ und „Visualisierung“, jeweils um einen Zähler.

Wir bleiben also gespannt. Kommt ein PropTech-Sommer voller Rekordmeldungen auf uns zu? Oder folgt auf das 50 %-Wachstum in der Immobilienbewirtschaftung bald eine neue Konsolidierungswelle? Antworten erfahren wir spätestens Anfang Oktober bei der nächsten PropTech-Übersicht.


Ich werde Euch bis dahin auf dem Laufenden halten und empfehle wie immer:
Tipps und Hinweise sind herzlich willkommen, sollte ich zum Beispiel ein Unternehmen in der Übersicht vergessen oder falsch zugeordnet haben.

Diesen Beitrag teilen

PropTech.de - Newsletter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.