Gewinner des Real Estate Innovation Contest 2019 – Das PropTech Round-Up im Oktober

Nikolai Roth Allgemein, News, Standard Leave a Comment

Nach einer sehr erlebnisreichen Zeit melde ich mich nach einer kurzen Pause wieder mit einem PropTech Round-Up zurück

In diesem Monat ist wieder vieles im PropTech-Sektor passiert. Heute möchte ich euch einen kurzen Überblick darüber geben, was die Szene bewegt hat und was ihr im Oktober wissen müsst. Neben einer der wichtigsten Messen der Immobilienbranche – der Expo Real, geht es in diesem Monat um Building Radar, Exporo und Zinsland, Zinsbaustein und McMakler.

Expo Real – Gewinner des Real Estate Innovation Contest 2019

Ogulo-CEO Florentino Trezek und ich

Ogulo-CEO Florentino Trezek und ich

Auf der diesjährigen Expo Real fand wieder der Real Estate Innovation Contest statt. Im Rahmen des Start-up-Wettbewerbs kämpften 25 PropTechs in spannenden Livepräsentationen um den Sieg in den fünf Kategorien „Invest & Finance“, „Market“, „Plan & Build“, „Manage & Operate“ sowie „Next City Solutions“.

Am Ende konnte sich im Bereich „Invest & Finance“ das Berliner PropTech Realxdata GmbH durchsetzen, welches sich auf Immobilienmarkt- und Portfolioanalysen mit Hilfe von künstlicher Intelligenz und Smart Data spezialisiert hat. Sieger in der Kategorie „Market“ ist das ebenfalls in Berlin ansässige Start-up store2be. Das Unternehmen hat eine Suchmaschine für Popup- und Promotionsflächen entwickelt. In der Kategorie „Plan & Build“ konnte das norwegische Start-up Dimension10 den Sieg für sich entscheiden, während Oriient mit einem GPS für große Immobilien wie Shoppingcenter im Bereich „Manage & Operate“ am meisten überzeugte.

REIN Stand Halle Nova3

Real Estate Innovation Network (REIN) | Halle NOVA3

In der letzten Kategorie „Next City Solutions“ setzte sich das Hamburger PropTech Breeze Technologies mit seinen Luftqualitätssensoren gegen die Wettbewerber durch. Damit konnten gleich drei PropTechs aus der DACH-Region den Wettkampf in ihrer jeweiligen Kategorie für sich entscheiden.

Ich beglückwünsche alle Sieger des Real Estate Innovation Contest 2019 und wünsche allen PropTechs weiterhin viel Erfolg in der Branche!

Building Radar sammelt 5 Millionen Euro ein

Das Münchner PropTech-Start up Building Radar findet mit Hilfe von künstlicher Intelligenz und Machine Learning neue Bauvorhaben auf der ganzen Welt wesentlich schneller als dies eine herkömmliche Recherche ermöglicht. Mit dieser Idee konnte das Unternehmen in seiner Series-A-Finanzierungsrunde 5 Millionen Euro einsammeln. Dabei erhalten die Gründer nicht nur erneute Unterstützung von bestehenden Investoren wie Alexander Samwer, Astutia Ventures und Vito One, sondern können auch PropTech1Ventures, Coparion, Ferdinand Oetker und Signa Innovations als neue Investoren gewinnen.  Das zusätzliche Kapital will das PropTech in die Expansion in neue Märkte und die Verfeinerung des Suchalgorithmus investieren.

Exporo und Zinsland fusionieren

Das Fintech Exporo gilt als Deutschlands Marktführer im Bereich Crowdfunding für Immobilien. Mit der Übernahme seines Marktbegleiters Zinsland kann das Unternehmen seine Marktmacht nun noch weiter ausbauen.

Auf Exporo entfällt mit einer halben Milliarde Euro vermitteltem Kapital bereits die Hälfte des bislang insgesamt durch die Crowd finanzierten Volumens. Zinsland hingegen verfügt nur über ein Finanzierungsvolumen von 90 Millionen (Quelle: capital.de). Durch den Zusammenschluss vereinen die beiden Player laut CrowdInvest.de nun ein Drittel des Immobilienmarktes für Kleininvestoren und lassen andere Wettbewerber damit weit hinter sich.

Auch wenn die beiden Unternehmen offiziell miteinander fusionieren, macht schon alleine die Bewertung der beiden PropTechs die klare Dominanz von Exporo deutlich: während Zinsland im unteren zweistelligen Millionenbereich gehandelt wurde, kann Exporo eine Bewertung von 150 Millionen Euro vorweisen.

Dr. Peters Group steigt bei Zinsbaustein ein

Die digitale Plattform für Immobilieninvestments hat den Vermögensverwalter Dr. Peters Group als strategischen Partner und Investor gewonnen. Im Rahmen dieser Partnerschaft beteiligt sich die Dr. Peters Group in Form einer Kapitalerhöhung mit 25,5 Prozent an Zinsbaustein.

Durch die Partnerschaft soll das Produktangebot von Zinsbaustein um Alternative Investmentfonds erweitert werden, die es den Kunden ermöglichen sollen in Investments mit höheren Laufzeiten zu investieren. Die Dr. Peters Group will sich außerdem stärker auf den Bereich Immobilien fokussieren.

McMakler Secondary von 20 Millionen Dollar

Wie das Handelsblatt berichtet gewinnt das Berliner PropTech McMakler die Investoren Balderton und GR Capital. Dabei handelt es sich allerdings nicht wie im Juli um eine Finanzierungsrunde, sondern es werden Altgesellschafter mit 20 Millionen Dollar in Form eines Secondary Investments abgelöst. McMakler will gemeinsam mit den Kapitalgebern daran arbeiten im hart umkämpften Online-Maklergeschäft das führende Maklerunternehmen zu werden.

Das war es auch schon mit dem PropTech-Round-Up in diesem Monat. Habe ich wichtige Meldungen vergessen, die Du hier gerne gelesen hättest? Schreibt sie mir doch in die Kommentare. Über Tipps bin ich auch in dieser Rubrik sehr dankbar! Wir hören uns Ende November wieder, zum nächsten PropTech-Round-up.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.