Millioneninvestment für Alasco – das PropTech-Round-Up im Januar

Nikolai Roth Allgemein, News Leave a Comment

Kaum hat das Jahr 2020 begonnen ist es auch schon wieder Zeit für das erste Round-Up. Zum Jahresbeginn erhaltet ihr von mir einen Überblick über die wichtigsten News im Januar. Diesmal dabei: Alasco, Drooms und Docestate, Offmade, Capmo, Realxdata und thinkproject.

Millioneninvestment für Alasco

Das PropTech Alasco, welches mit seiner Software das Finanzmanagement für Immobilienprojekte digitalisiert, hat in der aktuellen Finanzierungsrunde erneut einen Millionenbetrag erhalten. Dabei verdoppelten die bisherigen Geldgeber Holtzbrinck Ventures, die Flixbus-Gründer und Picus Capital nicht nur ihr Investment, sondern Alasco konnte mit Hanno Renner, dem Gründer und CEO von Personio auch einen neuen Kapitalgeber gewinnen.

Das neue Kapital will Alasco in neue personelle Ressourcen sowie den Ausbau der Produkt- und Marktpräsenz investieren.

Drooms und Docestate kooperieren

Um die Digitalisierung der Immobilienbranche in Zukunft noch intensiver vorantreiben zu können, haben sich der führende Datenraum-Anbieter Drooms und docestate, der Experte für die Digitalisierung des Dokumentenmanagements für Behördenauskünfte für eine Kooperation entschieden.

Durch die Partnerschaft soll die Komplexität von Behördenanfragen reduziert werden, indem die Bereitstellung der benötigten Dokumente für Kunden schneller und qualitativ hochwertiger gestaltet wird.

Ein weiteres Ziel der Zusammenarbeit ist es, mit der Verbindung der digitalen Lösungen von docestate und der Datenräume von Drooms einen digitalen Gesamtprozess zu schaffen, welcher den Ausbau des Bereichs E-Government in der Immobilienbranche ermöglicht.

Offmade: das digitale Hinterzimmergeschäft

Das Berliner PropTech Offmade hat eine Matching-Plattform für die Digitalisierung des „Off-Market“-Handels entwickelt. Diese soll Investoren und Verkäufern eine Alternative zum traditionellen Immobilienmarkt bieten und die Abwicklung von attraktiven und diskreten Deals ermöglichen.

Mit seinem Konzept konnte Offmade den bekannten Samwer-Fonds überzeugen und erhielt eine Seed-Finanzierung von 1,1 Millionen Euro.

Das Kapital will das PropTech nun in die Aufstockung des Teams sowie in Marketingmaßnahmen investieren.

Capmo ist für den bautec.INNOVATION AWARD nominiert

Auch in diesem Jahr wird wieder der bautec. INNOVATION AWARD verliehen. Neben dem Hauptpreis wird es zum ersten Mal einen Sonderpreis für Start-ups geben, der an Innovationen im Baubereich vergeben werden soll, die zur Gestaltung der Zukunft und zur Verbesserung des Lebens beitragen. Unter den von einer Fachjury ausgewählten Finalisten befindet sich neben drei weiteren Unternehmen auch das PropTech Capmo.

Capmo hat eine Software zur Digitalisierung der Baudokumentation entwickelt, um den Arbeitsablauf von allen an einem Bauprojekt beteiligten Akteuren effizienter zu gestalten.

Die Finalisten werden sich im Februar auf der bautec 2020 im Rahmen einer Sonderschau präsentieren, bevor die Fachbesucher über den Gewinner entscheiden.

Ich freue mich, dass Capmo sich als Finalist für den Sonderpreis qualifizieren konnte und wünsche viel Erfolg für den weiteren Wettbewerb!

Realxdata erhält weiteren Millionenbetrag

Das Berliner Startup Realxdata erstellt durch den Einsatz von künstlicher Intelligenz Analysen für den Immobilienmarkt und unterstützt seine Kunden dabei eine realistische Wertermittlung durchzuführen. Im  einer Series-A Finanzierungsrunde hat das Unternehmen jetzt einen mittleren einstelligen Millionenbetrag von Signa Innovations und Ventech erhalten. Zuvor hatten bereits Rheingau Founders und Motu Ventures 2 Millionen in das 30-köpfige Startup investiert.

thinkproject geht Reseller-Partnerschaft mit „Mensch und Maschine“ ein

Der führende SaaS-Anbieter für Bau- und Ingenieurprojekte, thinkproject ist eine Reseller-Partnerschaft mit „Mensch und Maschine“ eingegangen. „Mensch und Maschine“ ist unter anderem der führende Anbieter in den Bereichen Computer Aided Design and Manufacturing und Building Information Modelling und wird ab sofort thinkproject´s DESITE BIM europaweit vertreiben.

DESITE BIM ermöglicht eine nahtlose Zusammenarbeit und Kommunikation bei Bauprojekten und bietet Instrumente für Beteiligte mit verschiedenen BIM-Kompetenzen.

Durch die Partnerschaft erhält thinkproject von „Mensch und Maschine“ Unterstützung in Vertrieb und Marketing sowie für Kundenschulungen für die DESITE BIM-Produktsuite.

Außerdem kann thinkproject  durch die Partnerschaft seine Position als weltweit führender Anbieter für Construction-Intelligence-Lösungen durch die Erweiterung der internationalen Marktpräsenz sowie die Sicherstellung der Qualitätsstandards weiter ausbauen.

Das war es auch schon mit meinem ersten Round-Up in diesem Jahr. Habe ich wichtige Meldungen vergessen, die Du hier gerne gelesen hättest? Schreibt sie mir doch in die Kommentare. Über Tipps bin ich auch in dieser Rubrik sehr dankbar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.